Tourismus und Gastronomie

  • Digitaler Marktplatz MV - Gastronomie

    Der „digitale Marktplatz MV“ ist eine Datenbank von lokalen Einzelhändlern und Initiativen in Mecklenburg-Vorpommern mit ihren jeweiligen Angeboten. Zur Unterstützung der Gastronomie ist der digitale Marktplatz um einige Funktionen erweitert worden. Nun kann man unter www.marktplatz.digitalesmv.de/gastronomie nicht nur den eigenen Betrieb eintragen lassen, sondern auch Speisekarten hochladen, über die Öffnungszeiten informieren oder Zahlungsmöglichkeiten für Kunden hinterlegen.

    Mit wenigen Klicks können Gastronomen schnell und kostenfrei die Informationen zu ihrem Angebot und ihre digitale Visitenkarte hinterlegen. Kunden können dann entweder telefonisch oder online über die Internetseiten der Gastronomen bestellen.

  • Corona-Starthilfe für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Art der Verwendung

    Starthilfe zur Deckung der Wiederanlaufkosten nach den Betriebsschließungen.

    Umfang / Konditionen

    Die Höhe wird anhand des Umsatzes berechnet. Bezugspunkt ist der Umsatz im November 2019 bzw. der im Bundesprogramm der Novemberhilfe maßgebliche Vergleichsumsatz des jeweiligen Unternehmens. Die Starthilfe beträgt fünf Prozent dieses Umsatzes und ist nicht zurückzuzahlen.

    Die Starthilfe wird als einmalige Anlaufkostenpauschale ausgezahlt.

    Voraussetzungen / Bedingungen

    Die Unterstützung richtet sich an Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe gemäß Klassifikation der Wirtschaftszweige (Abteilungen 55 und 56) in Mecklenburg-Vorpommern, die auch die Novemberhilfe beantragt haben.

    Unternehmen, deren Anteile sich vollständig oder mehrheitlich in öffentlicher Hand befinden, sind nicht antragsberechtigt.

    Antragsunterlagen

    Bewilligungsstelle ist das Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern.

    Die Antragsfrist endet am 28. Februar 2021.

    Merkblatt

    Antragsformular

    Beizufügende Nachweise

    Erklärungen zu erhaltenen Kleinbeihilfen und De-minimis-Beihilfen

    Kontakt

    Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern
    Werkstraße 213
    19061 Schwerin
    Telefon: 0385 6363-1270
    E-Mail: info@lfi-mv.de

  • Unterstützungsprogramm für das Beherbergungsgewerbe

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Art der Verwendung der Mittel

    Unterstützt werden können Investitionen zur Qualitätsverbesserung der Ausstattung und des Angebots und damit verbunden die Erhaltung oder Schaffung
    sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze. Ziel der geplanten Investitionen muss sein, Voraussetzungen für eine bessere Bewertung bei der Klassifizierung des
    Betriebes oder direkt eine höhere Zertifizierung zu erreichen, neue Kundengruppen zu erschließen oder eine stärkere Nutzung der Nebensaisonzeiten zu ermöglichen. Zudem werden auch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Klimafreundlichkeit unterstützt.

    Umfang / Konditionen

    • Die Förderhöchstsätze sind gestaffelt nach der Größe des Beherbergungsbetriebes - 50 Prozent für kleine, 40 Prozent für mittlere und 30 Prozent für große Unternehmen
    • maximal 800.000 Euro
    • Investitionsvorhaben mit zuwendungsfähigen Ausgaben unter 25.000 Euro sind von der Unterstützung ausgeschlossen.

    Voraussetzungen / Bedingungen

    Unterstützt werden können Investitionen zur Qualitätsverbesserung der Ausstattung und des Angebots und damit verbunden die Erhaltung oder Schaffung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze. Ziel der geplanten Investitionen muss sein, Voraussetzungen für eine bessere Bewertung bei der Klassifizierung des Betriebes oder direkt eine höhere Zertifizierung zu erreichen, neue Kundengruppen zu erschließen oder eine stärkere Nutzung der Nebensaisonzeiten zu ermöglichen. Zudem werden auch Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz und der Klimafreundlichkeit unterstützt.

    Antragsunterlagen

    Alle Informationen und Unterlagen zur Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur - Gewerbliche Wirtschaft beim LFI

    Informationen zum Unterstützungsprogramm für das Beherbergungsgewerbe in der Broschüre "Winter-Stabilisierungsprogramm für Wirtschaft und Arbeit in MV" (ab Seite 12)

    Beizufügende Nachweise

    Die Antragstellung erfolgt im Rahmen des Programms Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur". Die GRW-Mittel sind vor Abschluss jeglicher Liefer- und Leistungsverträge schriftlich und formgebunden im Landesförderinstitut M-V zu beantragen. Nach Antragseingang kann auf eigenes Risiko begonnen werden.
    Die vollständigen Antragsunterlagen müssen bis zum 31.03.2021 beim Landesförderinstitut vorliegen.
    Mit der Antragstellung ist die Qualitätssteigerung in einem Konzept darzulegen, in welchem die Steigerung durch Einordnung des Antragstellers in einen Qualitätsstandard (z. B. Kriterienkatalog für die Deutsche Hotelklassifizierung des DEHOGA) vor der Modernisierungsmaßnahme und nach Abschluss der Maßnahme nachvollziehbar gemacht wird.

    Kontakt des Fördergebers

    Landesförderinstitut Mecklenburg-Vorpommern
    Werkstraße 213
    19061 Schwerin
    www.lfi-mv.de