Stundungen

  • Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Form der Unterstützung

    Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus des Bundesministeriums der Finanzen im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder

    Umfang / Konditionen

    • Stundung im vereinfachten Verfahren
    • Absehen von Vollstreckungsmaßnahmen (Vollstreckungsaufschub) im vereinfachten Verfahren
    • Anpassung von Vorauszahlungen im vereinfachten Verfahren
    • Stundung, Vollstreckungsaufschub und Anpassung von Vorauszahlungen in anderen Fällen

    BMF-Schreiben vom 19. März 2020

    BMF-Schreiben vom 22. Dezember 2020

    Voraussetzungen / Bedingungen

    Antragsberechtigt sind Steuerpflichtige, die durch die Corona-Krise unmittelbar und nicht unerheblich negativ wirtschaftlich betroffen sind.

    Antragsfristen

    Antragberechtigte

    • können bis zum 31. März 2021 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Stundung der bis zum 31. März 2021 fälligen Steuern stellen
    • können bis zum 31. Dezember 2021 unter Darlegung ihrer Verhältnisse Anträge auf Anpassung der Vorauszahlungen auf die Einkommen- und Körperschaftsteuer 2021 stellen

    Kontakt

    Bundesministerium der Finanzen
    Wilhelmstraße 97
    10117 Berlin
    Postanschrift: 11016 Berlin
    Kontaktformular und Hotline

  • Stundungen von Zahlungen an Lieferanten und Kunden

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Form der Unterstützung

    Stundungen von Zahlungen an Lieferanten und Kunden

    Art der Verwendung

    • Kontakt zu Lieferanten und Kunden aufnehmen

    Umfang / Konditionen

    • nach individuellen Lösungen/ Vereinbarungen suchen
  • Stundung von Beiträgen bei der IHK zu Rostock

    Alle Angaben ohne Gewähr.

    Form der Unterstützung

    Das Präsidium der IHK zu Rostock hat am 20. März 2020 beschlossen, dass bei offenen IHK-Beiträgen Mahnung und Beitreibung bis auf weiteres ausgesetzt werden. Für von der Corona-Krise betroffene Unternehmen werden aus diesem Jahr offene Beiträge auf Antrag in einem „schlanken Verfahren“ gestundet. Beitragserlass oder -niederschlag bleiben später einer Einzelfallprüfung vorbehalten.

    Antragsunterlagen

    Kontakt

    IHK zu Rostock
    Kathrin Eidam
    Ernst-Barlach-Str. 1-3
    18055 Rostock
    Tel: 0381 338-642
    E-Mail: beitrag@rostock.ihk.de