Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Am 24.06.2020 hat das Bundeskabinett die Eckpunkte für das Bundesprogramm "Ausbildungsplätze sichern" beschlossen. Die Bundesregierung stellt 2020 und 2021 bis zu 500 Mio. Euro zur Unterstützung von Ausbildungsbetrieben sowie ausbildenden Einrichtungen in den Gesundheits- und Sozialberufen bereit.
Die Maßnahmen richten sich an kleine und mittlere Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die durch die COVID-19-Krise betroffen sind. Diese sollen zeitlich befristet im Ausbildungsjahr 2020/21 Unterstützung erhalten, damit sie ihre Ausbildung aufrechterhalten können. Dazu sind folgende Maßnahmen vorgesehen: 1. eine Ausbildungsprämie bei Erhalt des Ausbildungsniveaus, 2. eine Ausbildungsprämie bei Erhöhung des Ausbildungsniveaus, 3. eine Förderung bei Vermeidung von Kurzarbeit während der Ausbildung, 4. eine Förderung von Auftrags- und Verbundausbildung und 5. eine Übernahmeprämie.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.bmbf.de/de/das-sollten-kmu-jetzt-wissen-11839.html