Grundsätze für „Neustart-Prämie“ stehen fest

Die „Neustart-Prämie“ für Beschäftigte nach Kurzarbeit dient der Abmilderung der durch die Corona-Pandemie verursachten zusätzlichen Belastungen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in MV, die an ihre sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in MV entsprechende Sonderzahlungen leisten. Die Prämie kann für Mitarbeiter beantragt werden, die zwischen dem 01.04.2020 und dem 30.09.2020 in besonderem Umfang, mindestens 50 %, von Kurzarbeit betroffen und anschließend mindestens einen Kalendermonat lang wieder im Unternehmen beschäftigt waren. Die „Neustart-Prämie“ wird mit 25 Millionen Euro aus dem MV-Schutzfonds finanziert.
Die Anträge können zwischen dem 15.09.2020 und dem 31.12.2020 rückwirkend für bereits abgelaufene Unterstützungsmonate gestellt werden.
Weitere Informationen zur "Neustart-Prämie"