Frist für Überbrückungshilfe verlängert

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat die Antragsfrist für Überbrückungshilfe bis zum 30. September 2020 verlängert. Damit haben Betriebe nun einen Monat länger Zeit als bisher.
Seit dem 8. Juli 2020 profitieren Unternehmen von der Förderung, deren Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 um durchschnittlich mindestens 60 Prozent gegenüber den Vorjahresmonaten eingebrochen ist.
Beantragt werden kann die Überbrückungshilfe für die Monate Juni, Juli und August 2020.

Weitere Informationen