Mehr Unterstützung für Soloselbständige und Kultur- und Veranstaltungsbranche

Es gab eine Konkretisierung der außerordentlichen Wirtschaftshilfe: dadurch können Soloselbständige Unterstützung bis zu 5000 Euro direkt beantragen und auch Beherbergungsbetriebe und Veranstaltungsstätten zählen nun zu den Antragsberechtigten.

In der Überbrückungshilfe III, die eine Laufzeit von Januar 2021 bis Juni 2021 haben wird, wird eine sogenannte „Neustarthilfe für Soloselbständige“ inkludiert sein. "Mit der Neustarthilfe erhalten Soloselbständige, die oft keine Betriebskosten geltend machen konnten, eine Sonderunterstützung von einmalig bis zu 5000 Euro – als unbürokratischer Zuschuss. Das hilft gerade Selbständigen aus der Kultur- und Veranstaltungsbranche, die von den Auftrittsbeschränkungen der Pandemie besonders gebeutelt sind." sagte Bundesfinanzminister Olaf Scholz. Diese Betriebskostenpauschale von einmalig 25% des Umsatzes des entsprechenden Vorkrisenzeitraums 2019 (max. 5000 Euro) kann im Rahmen der Überbrückungshilfe III voraussichtlich ab Januar 2021 beantragt werden.
Weitere Konditionen der Neustarthilfe können Sie hier nachlesen.