Programm REACT-EU

Den Regionalbeiräten Vorpommern und Mecklenburgische Seenplatte stehen kurzfristig zusätzliche Mittel aus dem EU-Programm REACT-EU für Strukturentwicklungsmaßnahmen (SEM) zur Verfügung. Damit können Projekte von Unternehmen und Institutionen gefördert werden, die dabei unterstützen, die Corona-Krise und ihre Folgen zu meistern. Dazu gehören Projekte, die das Funktionieren von Unternehmen und Gesellschaft erleichtern, z. B. durch Erhöhung der digitalen Präsenz von Angebot und Nachfrage oder durch den Ausbau regionaler Wertschöpfungsketten.
Die Projekte können mit einer Personalkostenförderung für eine Laufzeit von einem Jahr unterstützt werden und müssen spätestens am 30. Juni 2022 beendet sein. Folglich müssen die Projekte spätestens am 1. Juli 2021 begonnen werden. Dafür ist eine Anteilsfinanzierung von maximal 80 Prozent (maximal 30.000 Euro/Vollzeitäquivalent) vorgesehen. Die Anzahl der geförderten Stellen pro Antrag ist nicht begrenzt. 
Es sind die für Strukturentwicklungsmaßnahmen üblichen Antragsformulare des Wirtschaftsministeriums zu verwenden. Die Projektanträge müssen spätestens am 9. April 2021 bei den Regionalbeiräten Vorpommern oder Mecklenburgische Seenplatte eingehen.